Am vergangenen Wochenende fand in Halle die diesjährige Herbst Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Sachsen-Anhalt (GJ LSA) statt. Es wurde ein neuer Landesvorstand gewählt, der wie folgt besetzt wurde: Leonie Köhler (20, Quedlinburg) und Samuel Sonderhoff (19, Halle) stellen im kommenden Jahr die Sprecher*innen. Als Schatzmeisterin wurde Michelle Angeli (27, Magdeburg) wiedergewählt. Den Vorstand ergänzen Heloïse Schröder (19, Stendal) und Manuel Klein (20, Halle) als Beisitzer*innen.

Leonie Köhler, Landessprecherin der GJ LSA: „2019 wird ein wichtiges Jahr für Sachsen-Anhalt. Die Europawahl und die Kommunalwahlen werden darüber entscheiden wie wir alle in den nächsten Jahren miteinander Leben werden. Wir werden während des Wahlkampfes zum einen ein klares Pro-Europäisches Statement setzen, zum anderen dafür kämpfen, dass wir so vielen jungen Menschen wie möglich klar machen, dass Rechts wählen nicht die Lösung ihrer Probleme ist. Denn nur mit solidarischer, sozialer und linker Politik bleibt am Ende niemand auf der Strecke und das ist auch das, was wir auf die Straße und an die Menschen bringen werden.“

Samuel Sonderhoff, Landessprecher der GJ LSA, ergänzt: „Hinter uns liegt eine der größten Landesmitgliederversammlungen, die wir als GRÜNE JUGEND Sachsen-Anhalt je abgehalten haben. Seit Anfang diesen Jahres haben wir viele neue Mitglieder dazugewonnen und jetzt werden wir diesen Aufschwung nutzen, um unsere Strukturen wieder zu stärken und aufzubauen, und das in der gesamten Fläche von Sachsen-Anhalt. Unser Ziel ist es, auf diesem Weg eine lebendige und engagierte Basis für unseren Landesverband zu schaffen.“