Britta-Heide Garben hat bekannt gegeben, dass sie sich zu einem sofortigen Ausscheiden aus ihrem Amt als Co-Landesvorsitzende entschieden hat. Als Grüne Jugend Sachsen-Anhalt bedauern wir dies sehr.

Das Abschreiben aus und Unkenntlichmachen von Quellen in den zurückliegenden Blogbeiträgen ist ein bedauernswerter Fehler. Der Vertrauensverlust innerparteilich, sowie gegenüber anderen Mitmenschen wiegt schwer. Zwar ist Amt der*des Landesvorsitzenden zeitintensiv und enthält viele, umfangreiche Anforderungen, denen es zeitweise schwer ist nachzukommen, gerade wenn nebenher weiter der eigene Beruf ausgeübt wird. Dennoch kann es nicht der Anspruch einer Landesvorsitzenden sein, solch eben nicht nur „technische Fehler“ zu begehen.
Wir begrüßen ausdrücklich, dass Britta-Heide Garben ihr Fehlverhalten eingeräumt und alles Nötige unternommen hat, um die Quellen kenntlich zu machen und eventuelle Lizenzen einzuholen.

Britta-Heide Garben ist eine Power-Frau, die viel für die Partei getan hat. Was sie sich vorgenommen hat, wurde mit Begeisterung durchgesetzt. So hatte sie auch für die Grüne Jugend immer ein offenes Ohr und unterstütze uns, wo es nur ging. Ohne Sie wären manche Aktionen wohl nicht so gut gelungen. Wir respektieren ihre Entscheidung und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Danke Britta, für die tolle Zusammenarbeit.

Mit stacheligen Grüßen
euer Landesvorstand
Leonie, Samuel, Mimi, Heloïse und Manuel