Marek

BOECK

LISTENPLATZ #12

2035 muss Sachsen-Anhalt Klimaneutral sein

Hi, ich bin Marek Boeck, 18 Jahre alt und lebe in Dessau-Roßlau und Schönebeck (Elbe). Den Pflegenotstand packe ich mit einer Ausbildung als Pflegefachmann (Gesundheits- und Krankenpflege) im Ameos Klinikum Schönebeck (Elbe) persönlich an.

Meine Themen

Konsequenter Klimaschutz für unser Land

Dürre, Stürme und Hochwasser, diese Wetterextreme und andere sind in den letzten Jahren in Sachsen-Anhalt und an anderen Orten unserer Welt verstärkt aufgetreten. Diese Phänomene stehen mithilfe der Wissenschaft im eindeutigen Zusammenhang mit der Klimakrise. Bis spätestens 2035 muss Sachsen-Anhalt Klimaneutral sein, damit wir das Pariser Klimaschutzabkommen mit dem 1,5 Grad Ziel einhalten können. Mit einem Klimaschutzgesetz für Sachsen-Anhalt kann der Weg hin zur Klimaneutralität konkretisiert und umgesetzt werden.

Jugend mehr Verantwortungsmöglichkeiten geben

Wir haben als junge Menschen gezeigt, wir sind eine so politische Generation, wie noch nie. Damit wir für unsere Inhalte mehr politischen Einfluss nehmen können, muss das Wahlalter auf 14 für Kommunal- und Landtagswahl herabgesenkt werden. Meiner Meinung nach, würde mit diesem Schritt bei mehr Jugendlichen das Interesse an unserer Demokratie geweckt, da Sie mit ihrer Stimme ein Stück Verantwortung für unsere Gesellschaft hätten.

Mobilitätswende vorantreiben

Ohne eine erfolgreiche Mobilitätswende wird Sachsen-Anhalt seine Klimaziele nicht erreichen, deshalb sollen die Bürger*innen und Bürger durch ein verbessertes Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), des Rad- und Fußverkehrs freiwillig auf diese klimafreundlichen Fortbewegungsmöglichkeiten umsteigen können. Diese leeren Plätze können durch unter anderem Sitzgelegenheiten oder Begrünung wieder für alle Menschen verfügbar gemacht werden. Ein Mobilitätsgesetz soll klare Zielvorstellungen für die Zukunft der Mobilität in Sachsen-Anhalt setzen. Mit dem Sachsen-Anhalt Takt sollen alle Gemeinden in unserem Land von mindestens 5 Uhr früh bis Mitternacht eine stündliche Anbindung an den ÖPNV (Zug, S-Bahn, Straßenbahn, Bus, Anruf-Sammeltaxi oder anderen flexiblen Angeboten) bekommen, auch andere Maßnahmen, wie die bessere Taktung zwischen ÖPNV und Fernverkehr werden in den Plänen zum Sachsen-Anhalt-Takt mit einbezogen. Weniger Autos in den Ortschaften heißt gleichzeitig es werden auch weniger Parkflächen im Öffentlichen Raum benötigt.

In meiner Freizeit:

Um den Kopf freizubekommen, treibt es mich gerne in die Natur mit dem Rad oder mit den Laufschuhen bin ich unterwegs und genieße Flora und Fauna. Für mich ist die Elbe nicht weit weg und radle somit gerne am Elberadweg entlang. Und auch in meiner Freizeit helfe ich Menschen oder auch manchmal Tieren als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Sollte neben diesen Aktivitäten noch Zeit bleiben musiziere ich auf meinem Akkordeon und höre auch selbst gerne Musik durch fast alle Genre hindurch. Wenn dann doch mal am Wochenende kein Dienst ist oder politische Veranstaltungen sind, verbringe ich meine Zeit gerne bei Freunden oder der Familie.

Mitgliedschaften in Vereinen, Initiativen, Bündnissen

Ver.di, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kochstedt, Mitglied im Landesverband Sachsen-Anhalt der Interessenvereinigung Jugendweihe e.V.

Schau dir auch unsere anderen Kandidat*innen zur Landtagswahl an.

MADELEINE LINKE

Auf Listenplatz #7 für den Landtag

„Junge Menschen sind politisch. Wir wollen mitreden und unsere Umwelt mitgestalten.“

SARAH EINZEL

Auf Listenplatz #20 für den Landtag

„Wir brauchen strukturelle Lösungen um gegen Vermögensungleichheit, gegen die Unterdrückung von FLINTA*-Personen sowie gegen rechte Strukturen innerhalb der Polizei vorzugehen – und vieles mehr.“

Scroll to Top